Einen Urlaub im Falle einer Krisensituationen stornieren – geht das?

Jan 27, 2014 No Comments

Momentan erschüttern immer wieder Unruhen und Krisen Bewohner aber auch Reisende die Länder des Nahen Osten und Afrika, sodass vom Auswärtigen Amt immer häufiger Reisewarnungen ausgesprochen werden. Dies verunsichert und viele Touristen erwägen eine gebuchte Reise zu stornieren. Doch ist das ohne Kosten auch möglich?

Stornierung im Falle einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes

Das Auswärtige Amt spricht dann eine Warnung für ein Land aus, wenn mit einer akuten Gefahr für Leib und Leben während einer Reise gerechnet werden muss. Hier handelt es sich um Fälle „höherer Gewalt“, worunter beispielsweise Naturkatastrophen, politische Unruhen oder Krieg fallen. Wurde eine solche Reisewarnung ausgesprochen, während der erste Urlaubstag unmittelbar bevorsteht, kann die Reise in der Regel kostenfrei storniert werden. Liegt die Reise allerdings weiter in der Zukunft besteht noch kein Kündigungsrecht, da sich die Situation bis dahin wieder gebessert haben könnte. Grundsätzlich ist die kostenfreie Stornierung jedoch eine Kulanzleistung des Reiseanbieters und muss mit den zuständigen Servicemitarbeitern besprochen werden. Normalerweise ist eine kostenlose Stornierungen im Falle von Reisewarnungen jedoch kein Problem.

Und wenn keine Reisewarnung vorliegt?

Liegt keine ausdrückliche Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vor, kann eine kostenlose Stornierung nur erschwert vorgenommen werden. Viele Reiseveranstalter lehnen nicht vom Auswärtigen Amt untermauerte Bedenken bezüglich der eigenen Sicherheit als Stornierungsgrund ab. Will man die anfallenden Gebühren dennoch nicht zahlen, bleibt zumeist nichts anderes übrig als die Situation gerichtlich zu klären.

Aktuelle Informationen vom Auswärtigen Amt

In jedem Falle sollte man jedoch bevor man eine Reise in ein krisengebeuteltes Land antritt die aktuelle Lage auf der Website des Auswärtigen Amtes prüfen. Denn hier findet man nicht nur eine Liste der aktuellen Reisewarnungen, sondern auch weitere Informationen z.B. bezüglich der Ein- und Ausreise oder medizinische Bestimmungen. Nützlich sind zudem die Sicherheitshinweise, die auf bestehende Probleme im Urlaubsland aufmerksam machen, die es zu umgehen gilt.

Reiserecht
No Responses to “Einen Urlaub im Falle einer Krisensituationen stornieren – geht das?”

Leave a Reply