Roadtrip durch Norwegen: von Oslo bis zum Nordkap (Teil 1)

Dez 25, 2011 Kommentare deaktiviert

Norwegen ist ein Land voller Gegensätze. Während der Süden und die Mitte des Landes etwas schroffer mit zerklüfteten Küsten, Fjorden, hohen Bergen und Gletschern erscheint, wird es im Norden Norwegen um einiges karger. Die Vegetation nimmt ab und vor einem erstreckt sich die unendliche Weite eines der schönsten Länder Europas. Um dieses in seiner Vollkommenheit zu erleben, bietet sich ein Roadtrip quer durch Norwegen von Oslo bis zum Nordkap an. Wir wollen in unserer Reihe die einzelnen Etappen vorstellen. Los geht es mit der Anreise in Oslo und der ersten Etappe von Oslo nach Bergen.

Oslo bis Bergen

Der Roadtrip kann beginnen – Anreise in Oslo

Um mit dem eigenen PKW nach Norwegen zu gelangen, bietet sich eine der vielen Fährverbindungen an. Von Kiel beispielsweise fährt täglich ein Fährschiff der Color Line nach Oslo. Das absolute Highlight ist neben der Kreuzung der Öresund-Brücke vor allem die Einfahrt im impulsanten Oslo-Fjord. Dieser erstreckt sich über nahezu 100 Kilometer und bietet einen schönen Ausblick auf die Küstenregion des Fjords und viele kleine Inseln, die einzelne, für Norwegen typische Holzhäuser beherbergen. Nach der Ankunft am Osloer Hafen ist man praktisch direkt mitten im Zentrum der norwegischen Hauptstadt angelangt. In diesem Sinne kann man die Gelegenheit nutzen und sich berühmte Sehenswürdigkeiten, wie den Vigelandspark, die Festung Akerhus, das Rathaus in dem jährlich der Friedensnobelpreis verliehen wird, das Schloss der Königsfamilie oder die Wintersportanlagen des Holmenkollens begutachten. Oslo wirkt durch seinen Aufbau, die Architektur und seine Einwohnern eher dörflich und einfach sympatisch. Hektisches Treiben und gestresste Großstädter sucht man dort vergebens.

Der Weg zum Nordkap beginnt

In Norwegen gibt es das Gerücht, dass die Einwohner Oslos noch nie in ihrem Leben im Norden des Landes waren und die Bewohner des Nordens noch nie in Ihrer Hauptstadt. Das verwundert kaum, denn immerhin liegen zwischen Oslo und dem Nordkap über 2000 Kilometer. Eine mögliche Route ist der Weg quer durch Norwegen an die Westküste nach Bergen und von dort immer in Richtung Nordkap. Dabei geht es unter anderem durch die bekannte Region Telemark. Auf dieser Strecke erwartet einen zum Beispiel die größte Stabkirche Norwegen, die Stabkirche in Heddal. Diese speziellen Holzkirchen sind ganz typisch für Norwegen und finden sich an vielen anderen Stellen des Landes wieder. Die Hochebene Sognefjell mit ihrem Gletscher ist eine kleine Bewährungsprobe für jedes Auto, denn hier geht es über viele Serpentinen auf und ab bis hinter dem Gebirgspass fast die Küste und Bergen erreicht sind. Dort erwartet einen eine atemberaubende Fjordlandschaft mit dem berühmten Hardangerfjord. Dieser ist berühmt für seine Obstblüte im Frühjahr. Zahlreiche Obstbäume zieren die Felsen entlang des Fjords.

Norwegens zweitgrößte Stadt Bergen

Durch Bergen weht der Charme einer alten Hafenstadt. Auch hier fühlt man sich irgendwie familiär aufgenommen. Entweder unternimmt man einen kleinen Stadtbummel durch die Innenstadt, vorbei an kleinen bunten Hafenhäuschen oder man plant einen Ausflug auf den Berg Fløyen. Von diesem hat man tolle Ausgangsmöglichkeiten für Wanderungen und einen eindrucksvollen Ausblick auf Bergen.

Die Reise geht weiter…

Roadtrip durch Norwegen: von Oslo bis zum Nordkap (Teil 2) – Bergen bis Trondheim

Roadtrip durch Norwegen: von Oslo bis zum Nordkap (Teil 3) – Trondheim bis Bodø

Roadtrip durch Norwegen: von Oslo bis zum Nordkap (Teil 4) – Lofoten

Roadtrip durch Norwegen: von Oslo bis zum Nordkap (Teil 5) – Narvik bis Nordkap

 

Die Bilder in diesem Artikel sind urheberrechtlich geschützt.
Reiseberichte