Die schönsten Badeseen in Deutschland

Jul 09, 2013 Kommentare deaktiviert

Was gibt es schöneres, als sich im Sommer im Wasser abzukühlen. Dabei muss es nicht unbedingt das Meer sein – es gibt auch wunderbare Badeseen, an denen man sich erholen und relaxen kann. Wir zeigen hier einige der schönsten Badeseen in Deutschland! An diesen Seen macht das Baden richtig Spaß.

Bodensee

Einer der wohl schönsten Badeseen in Deutschlands ist ohne Zweifel der Bodensee, welcher auch zu den größten Seen in Mitteleuropa zählt. Der Bodensee liegt im Alpenvorland, sowohl in Bayern, als auch in Baden-Württemberg. Wer einmal herum wandern/fahren mag, legt 273 km zurück. Wer hier ist, findet ein wahres Wassersportparadies – egal, ob man schwimmen, segeln oder surfen möchte. Auch für Radsportler gibt es gut ausgebaute Radwege rund um den See.

Müritzsee

Der Müritzsee ist als zweitgrößter See in Deutschland bekannt. Er liegt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte und ist in etwas über 3,6 km lang. Der angrenzende Nationalpark wurde 1990 als geschütztes Gebiet ausgewiesen und beheimatet eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Die Müritz bietet Wasserfreunden so ziemlich alles, was zum Erholen benötigen wird. Daher ist der See auch jedes Jahr aufs Neue als Urlaubsdomizil sehr beliebt.

Plauer See

Auch der Plauer See bietet viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Er gehört ebenfalls zur Mecklenburgischen Seenplatte und ist über Wasserstraßen auch mit dem Müritzsee verbunden. Der nördliche Teil des Sees liegt im Naturschutzgebiet. Hier kann man, neben baden, auch paddeln und rudern, segeln, surfen und Motorboot fahren. Auch einem Tauchausflug steht nichts im Weg. Mit etwas Glück kann man auch die eher scheuen Fischotter beobachten.

Chiemsee

Der Chiemsee, auch “bayerisches Meer” genannt, ist eines der beliebtesten Erholungsgebiete Bayerns. Von den Chiemgauer Bergen und den vielen Inseln im See gibt es hier viel zu entdecken. Beispielsweise kann man auf der Herreninsel das “alte Schloss”, ein ehemaliges Kloster, und das “Neue Schloss Herrenchiemsee” entdecken. Der Chiemsee besticht unter anderem durch eine hervorragende Wasserqualität und die flachen Ufer, die diesen Badesee besonders für Familien mit Kindern interessant macht. Besonders beliebt ist hier der Segelsport. Auch Radfahrer und Spaziergänger kommen hier auf ihre Kosten. Die Uferwege rund um den Chiemsee führen meist direkt am Wasser entlang und ermöglichen so prächtige Ausblicke auf den See.

Stechlinsee

Der Stechlinsee liegt im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land im Norden von Brandenburg. Er ist einer der letzten großen Klarwasserseen Norddeutschlands. Das Landschaftsbild rund um den See wurde vor allem durch die letzte Eiszeit gestaltet. Heute vereinigen sich naturnahe Gewässer, Moore und Moorwälder zu einer einzigartigen Landschaft. In der Sommersaison lockt der Stechlinsee mit sanftem Wassertourismus. Seine flachen Strände machen ihn zu einem beliebten Badesee und das klare Wasser zu einem hervorragenden Tauchrevier.

Müggelsee in Berlin

Im Bezirk Treptow-Köpenick liegt der gut 750 Hektar große Müggelsee. Durchflossen wird er von der Spree, die hier deshalb auch Müggelspree genannt wird. Wassersport, Wanderungen oder Touren mit dem Rad gehören hier zum Freizeitangebot. Nicht weit entfernt liegen die Müggelberge, an die direkt der Teufelssee anschließt. Kleine Pensionen und Gaststätten sorgen für leibliches Wohl und Unterkunft an einem der schönsten und größten Seen Berlins. Touristen fahren an den Wannsee. Kenner an den Müggelsee ;)

Bildlizenz: Depositphotos.com: Monkey Business
Europa, Reisen - Allgemein